Pannónia Általános Iskola in Budapest

Anschrift
Pannónia Általános Iskola
Tutaj utca 7–11
HU–1133 Budapest
Google Maps
Entfernung
Luftlinie: 790 km
via Auto: 980 km
via Bahn: ca. 12 h

Ungarn-Austausch
Gymnasium Neuenbürg – Pannónia Általános Iskola in Budapest

Ansprechpartner: Herr Klinger, Frau Mayer und Frau Schmalbach
Termine: Aufenthalt in Neuenbürg im April / Mai – Fahrt nach Budapest im Oktober

Unsere Partnerschule
Seit dem Jahr 2002 pflegt das Gymnasium Neuenbürg einen lebendigen Austausch mit der ungarischen Partnerschule Pannónia Általános Iskola in Budapest. Der Kontakt entstand durch die Initiative von Frau Mayer, die zusammen mit Herrn Lotz das Austauschprogramm aufbaute. Die Pannónia Általános Iskola liegt im XIII. Bezirk von Budapest und ist in einem prächtigen, erst vor wenigen Jahren renovierten Gebäude untergebracht. Es handelt sich um eine achtjährige Grundschule, die ein deutsches, zweisprachiges „Nationalitätenprogramm“ anbietet. Die Schülerinnen und Schüler der „Deutschklassen“ erhalten ab der ersten Klasse Fremdsprachenunterricht in Deutsch, der nach und nach durch einen bilingualen Fachunterricht ergänzt wird. Die Schülerinnen und Schüler, die sich für das Austauschprogramm bewerben, kommen aus den Klassen 6 und 7 und haben schon fundierte Deutschkenntnisse erworben.

Der Austausch
Das Austauschprogramm erstreckt sich jeweils über die Sommerferien hinweg. Die Vorbereitungen am Gymnasium Neuenbürg beginnen im Dezember, wenn in den Jahrgangsstufen 6, 7 und 8 Austauschpartner gesucht werden. Im April / Mai empfangen wir dann unsere ungarischen Gäste für eine Austauschwoche in Neuenbürg. Die betreuenden Lehrer organisieren für diese Woche ein abwechslungsreiches Programm, das auch gemeinsame Ausflüge der deutsch-ungarischen Schülergruppe vorsieht.

Zu Beginn des folgenden Schuljahres, Anfang Oktober, macht sich dann die deutsche Schülergruppe auf den Weg nach Budapest. Die Reise mit der Bahn führt uns über München und Wien zum Budapester Westbahnhof, wo uns die ungarischen Partner erwarten. In der folgenden Woche erleben wir die Pracht der Donaumetropole auf zahlreichen Rundgängen und Ausflügen. Außerdem ist es zur guten Tradition geworden, dass wir am Erntedankfest der Schule teilnehmen. Dieses Fest, das von den Schülerinnen und Schülern der Deutschklassen gestaltet wird, gibt mit verschiedenen Volkstänzen, Gedichtvorträgen und Anspielen einen Einblick in die traditionelle Kultur der deutschen Minderheit in Ungarn. Die Pannónia Általános Iskola, die von der Selbstverwaltung der deutschen Minderheit unterstützt wird, sieht sich dieser Kultur in besonderer Weise verbunden.

Organisatorisches
Die Teilnahme am Ungarnaustausch schließt eine Teilnahme an den Austauschprogrammen mit Frankreich und England nicht aus. Darüber hinaus ist es möglich, dass die deutsch-ungarischen Austauschpartner im Folgejahr ein zweites Mal an dem Austauschprogramm teilnehmen, wenn sie ihre Freundschaft vertiefen möchten.

Die Kosten für die Fahrt nach Budapest liegen bei ca. 160 €. Darin sind die Zugfahrt (inkl. Versicherungen), ein Wochenticket für die Metro in Budapest sowie die Eintrittskosten vor Ort enthalten. Der Aufenthalt der ungarischen Gäste in Neuenbürg erfordert gewöhnlich nur einen kleinen Unkostenbeitrag für Busfahrkarten. 

Roland Friedrich / Januar 2015


Schüler(innen) in Budapest 2014

 


Schüler in Ungarn (4. – 11. Oktober 2007)

 

Ältere Berichte finden sich hier.